:!: Wichtige Umfrage zu Umsatzabruf-Umstellung die Umsatzdoppler verursachen würde (Betrifft alle Benutzer!)

Hier gibt es Support zu den Plugin der neuesten Generation des Hibiscus-Mashup Projekts von Sebastian Richter

Soll eine schnelle und stabile Umsatz-Umstellung, als "harte" Variante umgesetzt werden?

Umfrage endete am Do 18. Okt 2018, 18:21

Ja mach ruhig die "harte" Umstellung. Ich bin bereit Umsatz-Doppler selbst aufzuräumen und dir damit etwas von deiner kostenlosen Arbeit abzunehmen. Mit dieser Variante komme ich zurecht.
41
93%
Nein, ich bitte um eine Umsatz-Migration die hoffentlich alle Umsätze automatisch "umstellt". Somit habe ich selbst gar keine Arbeit, aber du dafür umso mehr. Mir ist bewusst dass dabei viele Fehler entstehen könnten die dann wieder von mir korrigiert werden müssten
3
7%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 44

Benutzeravatar
Hibiscus-Scripter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1105
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 17:14
Wohnort: Würzburg

:!: Wichtige Umfrage zu Umsatzabruf-Umstellung die Umsatzdoppler verursachen würde (Betrifft alle Benutzer!)

Beitrag von Hibiscus-Scripter » Fr 20. Jul 2018, 18:21

Liebe Hibiscus User,

hier nun mal eine Umfrage bezüglich einer geplanten Umsatz-Umstellung, welche entweder riesigen Arbeitsaufwand für mich bedeutet der wohl unverhältnismäßig ist oder für euch garantierte Umsatzdoppler aller Umsätze im Abrufzeitraum bedeutet.

Konkret geht es darum, nun endlich, den alten Umsatzaufbau endgültig abzuschaffen und bei dieser Gelegenheit neue Verbesserungen gleich mit zu übernehmen:
  • Abschaffung des Splitten des Verwendungszweck in 27-Zeichen lange Ketten
    Dies heißt der Verwendungszweck soll so übernommen werden wie er ausgelesen wurde
  • Direktes Übernehmen von IBAN und BIC wenn diese vorhanden sind, somit kein Auslesen mehr von Kontonummer und BLZ aus der IBAN
    (siehe z. B. Anfrage für Fidor: Fidor Bank und IBAN/BIC aus Umsätzen)
  • Erweiterung des PayPal-Verwendungszwecks um die Artikelnummer (siehe: PayPal API: Verwendungszweck nicht vollständig)
  • Durch eine Korrektur in Java bezüglich der Zeichencodierung unter z. B. Mac ist eine eigene Fehlerkorrektur von früher nun aber für zukünftige Ideen nicht mehr gewünscht. (Es sollte am besten immer UTF-8 verwendet werden)
    (siehe: Hibiscus-Scripting unter Mac OS mit/ab Java 7: Nutzungshinweise)
Diese Änderungen sollten sinniger Weise gleich direkt zusammen umgesetzt werden um für die Zukunft alles zu erschlagen und solch eine Situation nicht noch einmal entstehen zu lassen.


Für euch Anwender ergeben sich darauf wie gesagt, zwei mögliche Szenarien:

1.) Entweder diese Änderungen werden einfach eingebaut und verursachen somit bei allen Anwendern Umsatzdoppler im Abrufzeitraum. Dieser ist meist "von dem letzten Abrufdatum (minus zwei Wochen, zur Sicherheit)" bis "heute".
Es ist daher direkt zu empfehlen bei dieser Variante von zukünftigen "Komplett-Abrufen" eines Kontos abzusehen oder diese direkt durchzuführen und alle Daten zu kontrollieren.

In jedem Fall muss manuell Hand angelegt werden und "im Abrufzeitraum"
  • Alle manuell zugewiesenen Kategorien bei den alten Umsätzen ablesen und bei den neuen wieder manuell eintragen. Zudem kontrollieren ob die automatische Kategorisierung nachgebessert werden muss!
  • Alle alten Varianten der neu abgerufenen Umsätze (die fett markierten, gleich nach dem Abruf) löschen. Diese neu abgerufene Variante ist die Referenz die dann in Zukunft immer zum Vergleich herangezogen wird. Daher muss die alte gelöscht werden. Also einfach alle alten Varianten (die nicht fett markierten, gleich nach dem Abruf) mit gehaltener <Strg>-Taste anklicken und mit der rechten Maustaste löschen.

2.) Es wird von mir zu (fasst) jeder Änderung eine Migration-Routine gebaut. Dies wird allerdings aufgrund der schon vorhanden Migration-Routinen, für z. B. sich ändernde Daten in Umsätzen, ein recht fehler-anfälliges Unterfangen werden.
Zudem steckt dahinter eine Menge Arbeit die somit alle Punkte und die nächste Release wesentlich verzögern würde.
Daher würde ich mir gerne die Arbeit sparen. Wir reden hier von mehreren Wochen kostenloser Arbeit in der Freizeit, gegenüber sagen wir mal 5 bis 90 Minuten Korrekturarbeit nach Punkt 1. für mich und für jeden von euch. (Je nach Abruf - manueller Komplettabruf oder normaler Differenzabruf)


Also bitte stimmt aller ab, da es jeden von euch betrifft!

Gruß
... wer lesen kann ist wie immer im klaren Vorteil ...

:!: Vor dem Posten: Bitte die Posting-Regeln für neue Beiträge lesen und bitte auch immer alle 4. Punkte beachten
Grobe Verstöße gegen Posting-Regeln oder Doppel-Posts werden gelöscht!

:idea: Hilfe und Informationen zu den Test- und Nightly-Builds und deren Installation findet Ihr z. B. im Tipps und Tricks-Forum

metro24
Beiträge: 1
Registriert: Di 3. Nov 2015, 18:03

Re: :!: Wichtige Umfrage zu Umsatzabruf-Umstellung die Umsatzdoppler verursachen würde (Betrifft alle Benutzer!)

Beitrag von metro24 » So 26. Aug 2018, 21:12

ich bin für 1.

stoo
Beiträge: 7
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 09:46

Re: :!: Wichtige Umfrage zu Umsatzabruf-Umstellung die Umsatzdoppler verursachen würde (Betrifft alle Benutzer!)

Beitrag von stoo » Di 4. Sep 2018, 09:27

Hallo Sebastian,

vielen Dank, dass du das Thema so offen zur Abstimmung stellst!

Mir ist vor allem wichtig, dass ich am Ende konsistente Umsätze habe. Dafür investiere ich auch gerne eine Stunde Zeit.

Allerdings ist mir nicht ganz klar, wie du auf die Aufwandsschätzung für die Nutzer kommst und fürchte daher, deine Anleitung missverstanden zu haben (vielleicht war es auch einfach nur eine konservative Abschätzung für die Nutzer mit sehr vielen Umsätzen ;) ).

Wenn ich dich richtig verstanden habe, müssen nur diejenigen Umsätze korrigiert werden, die im Abrufzeitraum (= Datum des letzten Abrufs - 2 Wochen) liegen. Dort müssen lediglich die doppelten, alten Umsätze gelöscht werden (+ ggf. Korrektur der manuellen Kategorisierungen / Kategorisierungsregeln). Doppelte Umsätze sollten doch eigentlich nur einmalig bei der Umstellung anfallen, oder?

Wenn ich am 15. September abrufe, dann die Umstellung erfolgt und ich wieder am 18. September abrufe, dann gibt es auf jeden Fall für den Zeitraum vom 1. bis zum 15. September Doppelungen (2 Wochen vor letztem Abruf). Selbst wenn die Umsätze vom 15. bis zum 18. September mit der neuen Version doppelt abgerufen werden (werden sie das?), dann sollte der Aufwand mit 17 Tagen überschaubar bleiben. Ggf. kann man ja auch noch einmal einen letzten Abruf mit der alten Programmversion tätigen, bevor man das Update einspielt, damit man wirklich nur zwei Wochen korrigieren muss.

Benutzeravatar
Hibiscus-Scripter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1105
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 17:14
Wohnort: Würzburg

Re: :!: Wichtige Umfrage zu Umsatzabruf-Umstellung die Umsatzdoppler verursachen würde (Betrifft alle Benutzer!)

Beitrag von Hibiscus-Scripter » Di 4. Sep 2018, 16:59

Hallo,

das hast du soweit schon richtig erkannt. Ist so meine Angewohnheit immer viel mehr zu sagen damit man sich dann freuen kann wenns nicht so lange gedauert hatte ;)
Ne, aber einem "normalen" Abrufzeitraum (also Differenzlauf), sollte das natürlich echt überschaubar sein und nur ein paar Minuten dauern.

Nur muss man immer im Kopf behalten, dass wenn man z. B. in einem Jahr, warum auch immer, mal einen Komplett-Abruf macht, einen dieses Thema hier wieder einholen wird ...

Gruß

nico1975
Beiträge: 8
Registriert: Mo 14. Dez 2015, 05:10
Wohnort: Buttlar

Re: :!: Wichtige Umfrage zu Umsatzabruf-Umstellung die Umsatzdoppler verursachen würde (Betrifft alle Benutzer!)

Beitrag von nico1975 » Di 25. Sep 2018, 19:52

Ich rate mal ins Blaue: Komplettabruf bedeutet: Initialabruf? Welcher unumgänglich, wenn man ein bestehendes Konto neu in Hibiscus anlegt?

Grüße,

Nico
- Ubuntu 16.04 64bit
- OpenJDK-8-JRE
- Jamaica 2.8.0
- Hibiscus 2.8.3
- finance.websync 0.8.9-nightly
- hibiscus.mashup 0.8.9-nightly

Benutzeravatar
Hibiscus-Scripter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1105
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 17:14
Wohnort: Würzburg

Re: :!: Wichtige Umfrage zu Umsatzabruf-Umstellung die Umsatzdoppler verursachen würde (Betrifft alle Benutzer!)

Beitrag von Hibiscus-Scripter » Mi 26. Sep 2018, 08:05

Nein nicht direkt. Ein Initial-Abruf wäre der erste Abruf bei einem neuem Konto, stimmt.
Der hier gemeinte neue Komplett-Abruf "zwingt" Hibiscus bei einem bestehendem Konto mit bestehenden Umsätzen dazu nicht im errechneten Zeitraum abzurufen sondern noch einem die maximal mögliche Zeitspanne bei der Bank abzurufen.

Erläuterung: Zurücksetzen eines Kontos wegen fehlender Umsätze oder neuen Komplettabruf

Bei einem Initial-Abruf (oder eben beim löschen aller Umsätze um diese neu abzurufen) ist das hier angesprochene Problem ja gar keines mehr ;)

Gruß

Benutzeravatar
Hibiscus-Scripter
Administrator
Administrator
Beiträge: 1105
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 17:14
Wohnort: Würzburg

Vollständig umgesetzt

Beitrag von Hibiscus-Scripter » Sa 29. Sep 2018, 23:02

So, die Punkte sind nun vollständig mit der "harten Variante" umgesetzt. Es wird aber noch mit Olaf geklärt ob der Verwendungszweck wie nun im Moment umgesetzt, in 140 Zeichen lange Abschnitte getrennt wird (SEPA-konform) oder einfach doch vollständig übernommen wird.

Gerne mal mit den aktuellen Nightly-Builds von
  • finance.websync
  • hibiscus.mashup
ausprobieren.
:idea: Hilfe hierzu gibst wie immer auch im Tipps und Tricks-Forum

Gruß

Zurück zu „Release 3 - Finance.Websync & Hibiscus Mashup - (Beta 0.x)“